Ashampoo Cinemagraph

Bewegende Momente – Ashampoo Cinemagraph kombiniert Standbild und Bewegtbild zu einer eigenen Darstellungsform.

Cinemagramme liegen im Trend. Durch eine raffinierte Mischung aus Bewegt- und Standbild-Elementen entstehen echte Hingucker.

Nicht nur Foto- und Videografen sind begeistert von dieser animierten Technik, sondern auch Influencer sowie Hobby-Filmer und Amateur-Fotografen.

Normalerweise ist die Erstellung solcher Cinemagramme eine aufwendige Arbeit für Profis.

Zum Glück präsentiert die Softwareschmiede Ashampoo aus
Oldenburg mit „Cinemagraph“ eine einfache und vergleichsweise günstige Lösung, die es jedem auch ohne tiefergehendes Knowhow erlaubt, eigene Cinemagramme im Handumdrehen zu erstellen.

Dank der intuitiven Bedienung und den vielen Einstellungsmöglichkeiten von „Ashampoo Cinemagraph“ gelingen auch Einsteigern schnell beeindruckende Bewegtbild-Szenarien mit Wow-Effekt.

Wow-Effekt garantiert

„Cinemagramme sind die Stars auf jeder Homepage und jedem Social Media-Profil“, erklären die Macher.

Der Clou bei einem solchen Cinemagramm: Für Laien ist die Magie hinter der optischen Spielerei nicht erkennbar – auf wundersame Weise bewegen sich nur die Elemente oder Bereiche im Bild, welche der Ersteller des Cinemagramms vorher festgelegt hat, während der Rest der Kulisse als Standbild wie ein klassisches Foto dargestellt wird.

Ob Loop-Video oder auf magische Weise zum Leben erwachte Fotos: Die Neugier des Betrachters wird mit einem Cinemagramm garantiert geweckt.

Wie funktioniert der Zaubertrick?

Zunächst braucht man ein selbstgedrehtes Video, erstellt mit dem Smartphone, einer Digicam mit Videofunktion oder einem klassischen Camcorder.

Für optimale Ergebnisse sollte dieses mit einem Stativ erstellt werden, um Verwackelungen zu vermeiden.

Mit dem Pinsel werden dann in der Software die Bereiche des Videos markiert, die im vollendeten Cinemagramm animiert oder unbeweglich sein sollen.

Mit Schiebereglern lässt sich die Größe, Härte und Deckkraft individuell nach eigenen Wünschen einstellen.

Die Soundspur aus dem ursprünglichen Video kann auf Wunsch mit übernommen werden. Oder man setzt ganz auf die visuelle Magie und entfernt den Ton.

Coole Effekthascherei

Wie das fertige Cinemagramm aussehen wird, zeigt die Vorschau in Echtzeit.

Über Schieberegler sind Sättigung, Belichtung, Farbgebung und Weißabgleich bequem und schnell angepasst – entweder zur Verbesserung der Bildqualität oder um dem Cinemagramm einen eigenen kreativen „Look“ zu verpassen.

Auch der Bildausschnitt und das Seitenverhältnis lassen sich nach Gusto definieren.

Als zusätzliche Effekthascherei im positiven Sinn kann man Zeitraffer oder Zeitlupe einsetzen. Die Abspielgeschwindigkeit lässt sich mit einem Klick dosieren.

Last not least: Texte und 23 effektvolle Filter mit sechs Überblendmodi können das Werk veredeln.

Das Gesamtkunstwerk wird schließlich als animiertes GIF oder in diversen Videoformaten ausgegeben. Für die optimale Wiedergabe je nach Zielsetzung können zahlreiche Parameter individuell ausgewählt werden.

„Ashampoo Cinemagraph“ ist kompatibel mit Windows 7, 8, 10. Um sich von der Software überzeugen zu können, kann die kostenlose Testversion 30 Tage lang genutzt werden.

Mehr auf der offiziellen Webseite