Videogames Specials

Die niedlichsten Computerspielfiguren aller Zeiten

Drache Spyro (Spiel: Spyro - Reignited Trilogy. Publisher: Activision)

Pacman war erst der Anfang! Nach dem kleinen gelben Ball, der gefräßig durch digitale Labyrinthe irrte, wird die Welt der Video- und Computerspiele nicht nur von fiesen Gegnern bevölkert, sondern auch von niedlichen Figuren, die man am liebsten durch den Bildschirm knuddeln würde. In dieser Galerie finden Sie die süßesten Figuren der Videospielgeschichte. Öfters vorbei…

Familienfreundliche Videospiele

Super Mario Odyssey (Nintendo)

Super Mario Odyssey Nintendos Kultfigur, der heldenhafte Klempner mit den südländischen Wurzeln ist zurück auf der großen Leinwand. Nämlich der großen Beamer-Leinwand. Oder dem Flatscreen. Im Fall der Nintendo Switch ist er sogar auf kleinerem Display und mobil zu steuern, denn die jüngste Nintendo Konsole erlaubt bekanntlich, Spiele auf dem TV darzustellen oder die Steuerung…

Ein Endgegner namens Krebs – That dragon cancer

Ein Spiel, das keinen Spaß machen soll? „That dragon cancer“ lotet die Grenzen des Mediums aus. (Numinous Games)

„That Dragon Cancer“ handelt von einem Kind. Doch ist es alles andere als ein Videospiel für Kinder. Im Grunde genommen ist es gar kein Spiel – sondern eine digitalte Liebeserklärung von Eltern, die ihren Sohn an den Drachen Krebs (wie im Titel) verloren haben. Wir haben das ungewöhnlichste Game in der Geschichte der Videospiele angeschaut…

Der Deutsche Computerspielpreis 2015

Die Gewinner des Deutschen Computerspielpreises stehen fest. Der Preis gilt als wichtigstes Förderpreis der heimischen Spielebranche. Vor über 600 Gästen fand die Gala im Berliner ewerk statt. In insgesamt 13 Kategorien wurden besondere Spiele gewürdigt. Bestes Kinderspiel Gewinner in der Kategorie „Bestes Kinderspiel“ ist das Rästel-Adventure „Fire“ von Daedalic Entertainment. Es gilt, in der Steinzeit den Quantensprung anzuzetteln, der die Menschheit…

Alterskennzeichnung nun auch für Apps

Aus Sicht von Jugendschützern war dieser Schritt längst überfällig: Online-Spiele und Apps werden mit einem Mindestalter kenntlich gemacht. Bis dato war die USK (Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle) lediglich zuständig für die Altershinweise auf den Verpackungen klassischer Video- und PC-Spiele. Das USK-Logo dient als Orientierungshilfe für Eltern und andere, die Kindern oder Jugendlichen Games zugänglich machen. Auf den…