Crazy Cart: Digital oder real?

CrazyCart_Action-1

Verrückter Spaß für Driftkönige: Crazy Cart (Razor)

 

Der Name ist Programm: Das Crazy Cart ist wirklich ein verrücktes Fortbewegungsmittel.

2014 wurde das ganz besondere elektrische Go-Kart für Kinder zum „Outdoor Toy of The Year“ gewählt.

Die Besonderheit: Das Crazy Cart fährt in unterschiedlichen Modi vorwärts, rückwärts, seitwärts, diagonal und in jede erdenkliche dazwischenliegende Richtung.

Möglich gemacht werden die verrückten Moves durch die speziellen Gelenkräder – frei nach dem Motto Crazy Drifts, Crazy Spins und Crazy Fun.

Mobile Game Razor Crazy Cart: Ultimate Drift

image2Fans des spektakulären Vehikels können virtuelle Probefahrten auf dem Smartphone oder Tablet erleben.

Möglich macht dies das kostenlose Mobile Game „Razor Crazy Cart: Ultimate Drift“, welches sowohl für Apples iOS als auch Geräte mit Android-Betriebssystem zur Verfügung steht.

Hinter dem digitalen Steuer des Crazy Carts taucht der Fahrer hautnah ins rasante Geschehen ein.

Jetzt heißt es: geschickt und schnell Driften, Hindernisse wie Reifenstapel und Kisten umfahren und einen helmgeschützten, kühlen Kopf bewahren.

Wie der Name Crazy Cart verspricht, wirbelt und driftet man dabei originalgetreu vorwärts und rückwärts. Der Clou: ein Zufallsgenerator sorgt dafür, dass jedes Mal eine neue Rennstrecke entsteht, die es zu meistern gilt.

„Razor Crazy Cart: Ultimate Drift“ ist kostenlos erhältlich im App Store und bei Google Play.

Über Razor

Das Unternehmen aus Los Angeles ist spezialisiert auf eigenwillige Kinderfahrzeuge.

Neben dem Crazy Cart stehen Kick-Scooter und Elektro-Scooter zur Wahl.

Mehr über Razor: razor.com/de