Es werde Licht! Profi-Softbox von Pearl

Die meisten Hobby-Fotografen nehmen Licht einfach als etwas Naturgegebenes zur Kenntnis. Ihre Lichtquellen sind Sonne oder die zufällige Beleuchtung eines Raumes. Wer allerdings das Meiste aus seinen kreativen Ideen herausholen will, muss lernen, Licht bewusst zu steuern. Nur so kann man das tun, was Fotografieren wörtlich bedeutet: mit Licht zeichnen.

Zwar gibt es auch Profi-Fotografen, die gern mit „available light“, also dem zufällig vorhandenen Licht vor Ort, arbeiten, doch gibt es immer wieder Situationen, in denen man nicht ohne eigene Lichtquellen auskommt.

Ein Blitz ist eine Möglichkeit, Licht ins Dunkle zu bringen. Eine andere Option ist eine Softbox. Sie bietet sich an, wenn es gilt, ein Motiv möglichst gleichmäßig und sanft auszuleuchten. Gerade Porträt-Fotografen schwören daher auf dieses Zubehör.

Somikon bietet mit der Softbox mit Reflektorschirm sowohl Profis als auch anspruchsvollen Semi-Amateuren ein attraktives Set, das Studio-Atmosphäre nach Hause bringt. Das Licht-Arrangement ist zudem einfach in seine modularen Einzelteile zu zerlegen und dank Aluminium-Bauteilen leicht, so dass man es in der mitgelieferten Tasche auch mobil einsetzen kann, wenn die Shooting-Location außerhalb der eigenen vier Wände liegt.

Soft ist schmeichelhaft

Der Lichtschmeichler ermöglicht intuitiv Aufnahmen wie aus dem professionellen Fotostudio. Wer tiefer in die Materie einsteigen will, kann die Softbox mit einem Blitz oder einer weiteren Softbox ergänzen, doch für den Einstieg lassen sich auch mit einem einzigen Exemplar deutliche Verbesserungen erzielen.

Der Name Softbox ist dabei Programm: Der mitgelieferte Reflektorschirm und der abnehmbare Diffusor sorgen für gleichmäßige Beleuchtung und bleibt dabei trotz Effizienz soft. Ideal also für schmeichelhafte Porträts.

Das Gerät ist dank stabilem Teleskop-Dreibein-Ständer höhenverstellbar und erlaubt einen Lichteffekt von oben, unten oder der Seite. Bis zu zwei Meter hoch oder 96 cm tief lässt sich die Softbox aufstellen.

Der Softbox-Schirm selbst misst 70 x 50 cm und ist um 160° schwenkbar.

Vier Fotolampen mit E27-Fassung werden zum Betrieb benötigt.

Fazit

Wer sich bisher immer über harte, unkalkulierbare Schatten auf seinen Fotos geärgert hat, wird die Softbox lieben. Gleichmäßiges, schmeichelhaftes Licht verwandelt die Bilder in professionelle Aufnahmen, die Fotografen und Models gleichermaßen begeistern werden!

Üblicherweise ist eine Softbox eine teure Anschaffung, vor der Amateure zurückschrecken. Dieses Set dagegen erlaubt den anfängerfreundlichen Einstieg in die höhere Kunst der bewussten Lichtsteuerung.

Bezugsquelle: Pearl.de