Kultspiel für Wii U: Super Smash Bros.

5_Wii-U_SSB

USK: ab 12
Spielerzahl: bis zu 8
Publisher: Nintendo

Mario, Donkey Kong, Link, Samus ,Kirby, Pikachu – alle großen Nintendo-Helden geben sich hier ein Stelldichein. Allerdings nicht, um sich freundlich die Hände und Pfoten zu schütteln, sondern um sich ordentlich eins auf die Klemptnermütze zu hauen. 

Keine Sorge – von einem gewaltverherrlichenden Beat´em-Up bleibt die familienfreundliche Wii U-Konsole natürlich auch mit SUPER SMASH BROS weit entfernt. Doch trotz aller Niedlichkeit der Charaktere und der Harmlosigkeit der Actionszenen ist der Titel erst ab 12 Jahren freigegeben.

„Super Smash Bros.“ zählt zu den Kultserien von Nintendo, der jüngste Teil der Reihe für Wii U stellt das erste Spiel der Serie in brillanter HD-Grafik dar. Das Ergebnis ist ein wahrer Augenschmaus für Nintendo-Fans jeden Alters.

Berühmte Namen aus Nintendos langer und an Helden reichen Firmengeschichte sowie illustre Überraschungsgäste treffen sich in dem irrwitzigen Kampfspiel voller spektakulärer Action.

Mit vielseitigen Modi, Online-Mehrspieler-Partien, der Möglichkeit, die Charaktere individuell anzupassen und dem größten Ensemble spielbarer Star-Kämpfer aller Zeiten ist „Super Smash Bros. for Wii U“ der Meister aller Klassen.

Schach der Prinzessin!

Wii-U_SSB

Mit den einzigartigen Angriffen und Spezialtechniken des jeweiligen Charakters haut man früher oder später selbst den hartnäckigsten Gegner aus den Socken. All das ist im Comicstil inszeniert, wie man es beispielsweise von „Asterix und Obelix“ kennt. So fliegt auch schon mal ein Gegner in hohem Bogen aus der Arena wie eine Rakete!

Mega Man, Little Mac, PAC-MAN und viele weitere Herausforderer reihen sich in das Heer berühmter Kämpfer ein, das die „Super Smash Bros.“-Serie zu einem Kultspiel machte. Diese Geschichte wird nun dank der Wii U in der besten Optik weitergeschrieben, die Nintendo zu bieten hat.

Man kann sogar seinen eigenen Mii-Charakter gegen die Kampflegenden antreten lassen – hierzu schlüpf man in die Rolle eines Schwertkämpfers, Schützen oder Boxers und stellt die eigene Reaktionsfähigkeit auf den Prüfstand.

Während des Spiels sammelt man Ausrüstung und legt diese an, um den perfekten Ausgleich zwischen Angriff, Verteidigung und Geschwindigkeit zu finden oder ein bestimmtes Attribut zu maximieren, das dem persönlichen Stil entspricht.

Auch Spezialtechniken können gesammelt und angepasst werden. So ist für Dauermotivation gesorgt.

Toys to life, Figuren ins Spiel

2_amiibo_illustration_SSB
Brandneu: amiibo. Hinter diesem Namen verbergen sich interaktive Figuren, die gleichzeitig mit dem Spiel erscheinen. Die Helden zum Anfassen sehen aus wie Spielzeug oder Sammelfiguren, doch stellt man sie auf das GamePad, werden sie im TV scheinbar lebendig.

Das Phänomen nennt sich „Toys to life“ und man kennt es bereits von Activisions „Skylander“-Serie oder „Disney Infinity“. Der Vorteil der Nintendo-Variante: Es ist kein weiteres Zubehör nötig, nur die Figuren selbst und das bereits im Lieferumfang der Wii U befindliche GamePad.

Werden sie darauf abgestellt, tauchen sie auf dem Controller im Spiel auf und bereichern dieses um neue Möglichkeiten. Man erhält dann beispielsweise Items. Die amiboos werden zudem  stärker durch Uplevelling. Wenn die Figur kämpft, steigt ihre Kraft dauerhaft.

Wie werden die Figuren zum Leben erweckt?

amiibo_MarioDer „Zaubertrick“ wird ermöglicht mit dem NFC-Kontaktpunkt, der auf dem GamePad versteckt ist. Daten, die auf der Figur gespeichert sind, werden auf diesem Weg ins Spiel übertragen und umgekehrt.

Die Sammelfiguren wie Super Mario, Link, Pikachu, Kirby, Prinzessin Peach und Co interagieren mit den dazu kompatiblen Spielen. Den Anfang macht „Super Smash Bros“. Hier können Spieler Seite an Seite mit dem amiboo kämpfen oder gegen die Figur.

Man kann seine amiboos trainieren. Netter Gag: Neben Kampftechniken kann man ihnen auch beibringen, frech zum Gegner zu sein..