Lebendiges Spielzeug: Skylanders Trap Team

Ein Spiel mit dem Potenzial, die gesamte Familie vor der Konsole zu vereinen: Skylanders Trap Team (Foto: Activision)

Ein Spiel mit dem Potenzial, die gesamte Familie vor der Konsole zu vereinen: Skylanders Trap Team (Foto: Activision)

Das Spielprinzip der Skylanders-Reihe ist etwas ganz Besonderes: Spielzeug-Figuren werden scheinbar lebendig. Nicht nur in der kindlichen Fantasie, sondern weil sie auf der anderen Seite des Bildschirms wieder auftauchen, sobald sie auf ein magisches Portal gestellt werden – als Videospielhelden. 

Das Erfolgsrezept, mit dem Activision schon mit mehreren Ablegern große Erfolge bei der jungen Kernzielgruppe feierte, geht mit SKYLANDERS TRAP TEAM in die nächste Runde.

Alles begann im Jahr 2011. Damals wurde Skylanders Spyro ’s Adventure ins Leben gerufen – eine bahnbrechende neue Spielidee, die physische und virtuelle Welten über mehrere Plattformen hinweg überbrückte. Der Titel schrieb Geschichte und avancierte zum meistverkauften Kinder-Videogame des Jahres.

Der jüngste Streich des Millionensellers ändert nichts an der Grundidee, haptisch greifbare Spielzeug-Sammelfiguren und die Action von Videospielen zu einer völlig neuen Erfahrung zu verbinden.

Monstermäßiger Spaß

skylanderstrapteam-szene

Die Charaktere treffen bei den jungen Gamern voll ins Schwarze, schließlich sind coole, aber sympathische Monster derzeit total angesagt. Damit die kleinen Monster auf dem Fernsehschirm zum Leben erweckt werden, verrichtet ein Bluetooth-Portal seine magisch wirkenden Dienste.

Stellt man die Spielfigur seiner Wahl auf das leuchtende Gadget, geht auf dem Bildschirm die Post ab.

In den Kinderaugen wirkt die vermeintliche Teleportation so faszinierend als würde das leblose Stück Plastik, das bis dato nur mit der Fantasie beseelt wurde, nun ein echtes Eigenleben in der digitalen Welt führen. Da staunen übrigens nicht nur die Kids, sondern auch Erwachsene, die dieses Phänomen zum ersten Mal erleben.

Das Portal ist ebenso im Starterpaket enthalten ist wie eine kleine Auswahl von Figuren und Fallen. Im Sinne des Herstellers ist es allerdings natürlich, dass möglichst viele zusätzliche Figuren hinzu gekauft werden. Die Sammelleidenschaft wird allerdings auch belohnt, denn Figuren aus vergangenen Teilen der SKYLANDERS-Reihe sind auch im neuesten Teil einsetzbar.

Die Story

Der Name des Bösewichts Kaos ist Programm: Der Fiesling lässt allerlei Schurken aus dem Wolkenknacker-Knast frei. Die aus magischem Material namens Traptanium errichtete Festung soll eigentlich die schlimmsten Schurken der Skylands in Haft halten, doch Kaos findet einen Weg, um für Chaos in den Skylands zu sorgen.

Der Spieler soll die freigelassenen Häftlinge wieder einfangen und die Pläne von Kaos vereiteln, der eine Armee von Fieslingen aufstellen will. Nebeneffekt von Kaos chaotischem Plan: Er pustet bei der Freilassung der Fieslinge Traptanium-Splitter in Form von Fallen zur Erde.

Jetzt liegt es an den Spielern – auch bekannt als die „Portalmeister“ – sämtliche Schurken mit Hilfe der Traptanium-Fallen wieder einzufangen und Kaos zu besiegen, bevor es zu spät ist.

Zwei Spiele in einem

skylanders_starter

Videospiel und Spielzeug in einem: Das Starter Pack von Skylanders Trap Team (Activision)

Der Clou bei TRAP TEAM: Das Prinzip kann hier auch genau anders herum angewendet werden als bisher bekannt: Gelingt es einem Spieler, einen Bösewicht auf dem Bildschirm zu fangen, kann er diesen aus der digitalen Welt in die reale teleportieren – und dort in magischen Fallen gefangen halten.

Indem sie ein solches Spielzeug direkt ins Traptanium Portal stecken, können die Portalmeister eine Reihe von speziellen Schurken aus dem Spiel „fangen“ und sie auf wundersame Weise aus den Skylands heraus in die reale Welt holen.

Nach ihrer Niederlage lassen sich die Fieslinge also für die gute Sache einsetzen. Wenn sie einmal in der Falle sitzen, können die Spieler diese Schurken als spielbare Charaktere in die Skylands zurückschicken.

So lässt sich das Spiel in zwei Varianten spielen: Klassischerweise werden die Helden lebendig, wenn man sie in die digitale Welt transportiert. Spieler können mit TRAP TEAM sowohl die Helden des Skylanders-Universums einsetzen, als auch die gefangenen Bösewichte auf ihrer Seite kämpfen lassen.

Zauberhafte Special Effects

Die Umsetzung des Spielprinzips „Spielzeuge zum Leben, Leben in Spielzeuge“ ist perfekt inszeniert und bringt Groß und Klein zum Staunen: Über einen eingebauten Lautsprecher hören die Spieler die Stimmen der Schurken, die aus dem Spiel in die Falle in der realen Welt reisen und wieder zurück.

Die Falle leuchtet, wenn der Schurke spricht, so dass der Effekt noch magischer wirkt.

Fazit

Einmal mehr überzeugt der Platzhirsch in Sachen Spielzeug-/Videospiel-Mashup. Die bunte Truppe der Monster-Figuren hält die Balance zwischen schaurig-schöner Coolness und kindgerechter Optik. Für die Familienfreundlichkeit des Spielerlebnisses sorgt zudem der augenzwinkernde Humor, der – ebenso wie die Grafik – an moderne Animationsfilme erinnert.

Das Ergebnis bietet magische Momente, die Groß und Klein zu faszinieren verstehen – und zeitgemäße Familienunterhaltung, welche die gesamte Familie vor der Konsole vereinen kann. Wenn man so will die Fortführung der Tradition des klassischen Brettspiels mit modernen Mitteln..

Publisher: Activision
Alter (USK): ab 6 Jahren
Plattformen: Xbox One, Xbox 360, PlayStation 4, PlayStation 3, Wii, Wii U sowie eine Auswahl an Tablets mit iOS, Kindle Fire und Android Betriebssystem. Ein eigenes Abenteuer bekommen die Skylanders zudem auf dem 3DS spendiert.