Plastik trifft Cyberspace: LEGO Dimensions

LEGO Dimensions kombiniert Plastikwelten und digitale Welten. (Foto: Warner Interactive)

LEGO Dimensions kombiniert Plastikwelten und digitale Welten. (Foto: Warner Interactive)

„Toys to life“ heißt der Zauberbegriff. Spielzeug also, das mit Hilfe von Videogames zum Leben erweckt wird. Fasziniert sind davon nicht nur die Kinder, sondern auch die Hersteller. Letztere haben nämlich herausgefunden, dass man mit dieser Grundidee die Sammelleidenschaft der Fangemeinde in bare Münze umwandeln kann.

Kein Wunder also, dass immer mehr Unternehmen auf den Zug aufspringen. Alles begann mit Activisions Skylanders-Reihe. Dass Spielzeugfiguren wie von Geisterhand im Fernsehgerät auftauchen und dort als Videospielcharaktere bewegt werden können, sobald man sie auf ein „magisches“ Portal stellt, das mit der Spielekonsole verbunden ist, war damals eine kleine Sensation. Und ist es bis heute für die Kleinen.

Es folgte Disney Infinity, welches die Merchandising-Macht von Disney auf ein neues Level hievte – schließlich braucht man immer wieder neue Figuren und Sets, um die ganze Unendlichkeit der Spielmöglichkeiten erleben zu können, die der Titel „Infinty“ verspricht.

Der nächste Mitbewerber im „Toys to life“-Segment war Ninentdo mit den amiibos für Wii U. Auch der japanische Hard- und Software-Pionier setzt auf die Sammelleidenschaft seiner Klientel, die all ihre liebgewonnenen Spielhelden auch als Spielzeug haben will, das auf dem Bildschirm scheinbar zum Leben erweckt wird.

In LEGO Dimensions wächst zusammen, was nicht zusammen gehört. Und das ist cool! (Warner Interactive)

In LEGO Dimensions wächst zusammen, was nicht zusammen gehört. Und das ist cool! (Warner Interactive)

Eine neue Dimension der Unterhaltung

Nun also folgt ein weiterer großer Name im Wettrennen um die Gunst der Spiel- und Spielzeug-Fans des digitalen Zeitalters. Und kein kleiner: LEGO ist schon längst neben dem Plastikspielzeug auch mit Freizeitparks und Animationsserien erfolgreich.

Auch die von Warner Interactive publizierten LEGO-Videospiele zu Kultfilmen, die mit augenzwinkerndem LEGO-Humor umgeschrieben werden erfreuen sich großer Beliebtheit – Indiana Jones, Star Wars, Jurassic Park und Batman gibt es allesamt auch in der LEGO-Variante.

LEGO Dimensions soll nun Plastikwelt und virtuelle Welt auf völlig neue Weise verbinden. Mit einer Spielekonsole werden die haptischen LEGO-Teile und Figuren auch in der digitalen Parallelwelt zu einem Spielplatz mit unzähligen Möglichkeiten, die eigene Kreativität auszuleben.

Ninjagos treffen Batman

Da Warner Interactive für LEGO Dimensions verantwortlich zeichnet, treffen die LEGO-Figuren auf zahlreiche Film- und Serienhelden. Die Handlung versucht, dieses wilde Durcheinander an Charakteren wie folgt zu erklären: Ein geheimnisvoller Wirbel reißt ohne Vorwarnung bekannte Charaktere aus den DC Comics, Herr der Ringe, The LEGO Movie und anderen Popkultur-Ikonen (wie „Zurück in die Zukunft“ und den „Simpsons“) mit sich.

Hinter all dem Wirbel steckt das böse Genie Lord Vortech. Dieser haust im Zentrum des LEGO Multiversums auf einem uralten Planeten. Die Legende sagt, dass derjenige, der die Macht über die Elemente hat, auf deren Basis dieser Planet errichtet wurde, auch das ganze Multiversum beherrscht.

Lord Vortech setzt daher alles daran, diese Macht zu erlangen und sucht sich finstere Helfer.

Um ihre Freunde zu retten, springen Batman, Gandalf und Wyldstyle in den Wirbel. Zusammen mit dem Spieler kämpfen sie um nicht weniger als das Überleben der gesamten Menschheit… beziehungsweise LEGOheit.

Nichts ist unmöglich in dieser Fantasiewelt. (Foto: Warner Interactive)

Nichts ist unmöglich in dieser Fantasiewelt. (Foto: Warner Interactive)

Es gibt keine Regeln

Wie beim freien Spiel mit den weltbekannten Plastikteilen ist auch in LEGO Dimensions Kreativität der Schlüssel zu, Erfolg.

Das Bau- und Spiel-Abenteuer bietet jedem Spieler seine eigene individuelle Reise durch unerwartete Welten. Dabei geht man äußerst unwahrscheinlich anmutende Bündnisse ein, um den bösen Lord Vortech zu besiegen.

Minifiguren aus unterschiedlichsten Welten treffen im LEGO-Videospiel aufeinander. Zudem lassen sich ihre Fortbewegungsmittel und Ausrüstung auf ungekannte Weise nutzen. Die einzige Spielregel bei dieser Reise durch Raum, Zeit und Popkultur lautet: Es gibt keine Regeln.

Ob Batman im DeLorean aus „Zurück in die Zukunft“ zur Zeitreise aufbricht oder Wonder Woman sich ein Battle mit den Ninjagos liefert, ob Bart Simpson die Herren der Ringe kennenlernt – nichts ist unmöglich in LEGO Dimensions.

Das LEGO Gateway ist die Eintrittskarte

Level Packs sorgen für zusätzliche Elemente. (Warner Interactive)

Level Packs sorgen für zusätzliche Elemente. (Warner Interactive)

Die Spielwelten von LEGO Dimensions lassen sich wahlweise allein oder mit einem Freund (oder Familienmitglied) erleben.

Spontan kann ein zweiter Spieler jederzeit in das laufende Geschehen einsteigen oder wieder aussteigen, während der andere weiter spielt.

Das Lego Dimensions Starter Pack beinhaltet:

• LEGO Dimensions Videospiel
• LEGO Toy Pad
• Steine für den Bau des LEGO Gateway
• 3 LEGO-Minifiguren (Batman, Gandalf und Wyldstyle)
• LEGO Batmobil-Fahrzeug

Damit der verrückte Spielspaß beginnen kann, muss man erst mal etwas aus LEGO-Steinen bauen – ganz so, wie man es von anderen LEGO-Bausätzen kennt.

Erst wenn das LEGO Gateway errichtet ist und auf dem LEGO Toy Pad steht, ist das Tor zur anderen Dimension geöffnet.

Stellt man nun die Minifiguren darauf, tauchen sie – ganz wie bei Disney Infinity, Skylanders und Amiibo – im Flachbildschirm auf, um dort zu steuerbaren Spielfiguren zu werden.

Natürlich versuchen auch LEGO und Warner, die Fans mit Zusatzinhalten bei der Stange zu halten.

Erweiterungs-Packs erweitern die Möglichkeiten, da sie zusätzliche Minifiguren, Vehikel, Objekte und neue Level bieten. Sie lassen sich beliebig mit vorhandenen Elementen kombinieren.

Fazit

Das LEGO Dimensions-Erlebnis macht nicht nur Kindern Spaß, sondern auch junggebliebenen Kindsköpfen jeden Alters.

„Brich alle Regeln!“ empfehlen die Macher. Eine Einladung, die LEGO-Fans garantiert gern annehmen.

Details

USK: ab 6
Plattformen: PS4, Xbox One, Wii U, PS3, Xbox 360
Publisher: Warner Interactive