Sandstrand daheim: Pass auf, kleine Krabbe!

Spielspaß, auf Sand gebaut (Foto: Moses)

Spielspaß, auf Sand gebaut (Foto: Moses)

Moses teilt nicht nur in der Bibel das Meer: Der Spielverlag Moses bringt mit PASS AUF, KLEINE KRABBE auch das Meer im Spielgeschehen in Wallung.

Magischen Sand oder Zaubersand kennen viele Eltern bereits als Indoor-Variante des Sandkastens. PASS AUF, KLEINE KRABBE erweitert den Spaß der Beschäftigung mit dem Kunstsand um Spielregeln.

Der Mehrwert (in diesem Fall auch: Meer-Wert) der Kombination des kinetischen Sandes mit einem Spiel bringt auch ein Plus an Spaß für Spieler ab 4 Jahren.

„Im Sand spielen, das ist schön!“ So denken nicht nur Kinder, sondern auch die kleine Krabbe. Wie Menschenkinder baut auch die Krabbe fleißig mit ihren Freunden eine Sandfigur nach der anderen.

Und wie im echten Leben gibt es auch in diesem originellen Spiel einen natürlichen Gegner der Sandskulpturen: die Wellen!

Zu nah am Wasser gebaut?

passaufkleinekrabbe-box

Schwuppdiwupp hat das Wasser die Sandfiguren fortgespült.

Das Bauen macht jedoch so viel Spaß, dass die Krabbe gleich wieder von vorne anfängt. Diesmal aber passt sie auf, dass sie nicht zu nah ans Wasser baut.

Doch der Zufall – hier in Form eines Würfels – sorgt dafür, dass das Meer unberechenbar bleibt.

Damit auch die Kinder Spaß am Sandspiel haben, kommt der kinetische Sand zum Einsatz, der schon seit einer Weile Trend in Kindergärten und Kinderzimmern ist.

Das liegt nicht zuletzt daran, dass der Zaubersand immer die richtige Konsistenz für die Sandkuchen hat.

So wird gespielt

Der Sand wird in die Schachteldeckel geschüttet und in die Tischmitte stellen. Jeder Spieler wählt eines der vier  Förmchen aus. Ein Spieler (klassischerweise der Jüngste) beginnt und würfelt.

Würfelt er eine Muschel, darf er sein Förmchen füllen und seine Sandfigur auf ein freies Feld auf dem Spielplan legen.
Würfelt er dagegen eine Welle, legt er ein Wellen-Teil auf ein beliebiges Feld auf dem Spielplan.

Der Clou: Liegt eine Sandfigur zu nahe am Wasser, spült die Welle das kleine Kunstwerk weg.

Kunstsand für Kunst aus Sand

Für spannende Unterhaltung sorgen neben dem Sand und den zum Spielen einladenden Förmchen die Spielidee des Autors Marco Teubner sowie die liebevollen, bunten Illustrationen von Johanna Fritz.

Nur eins darf nicht verschwiegen werden, damit es keine Böse Überraschung gibt: Auch wenn kinetischer Sand weniger „Schmutz“ macht als echter Sand: Ganz ohne „Kollateralschaden“ kommt auch das Spiel mit dem Kunstsand nicht aus. Doch die Kids helfen sicher gern beim Saubermachen, wenn sie als Belohnung bald wieder gemeinsam mit der Krabbe bauen dürfen!

Fazit: Der Sommer ist nicht vorbei, er hält im Kinderzimmer Einzug!

Alter: ab 4
Spieler: 2-4
Dauer: ca. 10 Minuten pro Runde
Autor: Marco Teubner
Illustrationen: Johanna Fritz