Ungewöhnliche Freunde: Arlo & Spot

Die ungewöhnlichste Freundschaft der diesjährigen Heimkino-Saison: Arlo & Spot (Foto: Disney-Pixar)

Die ungewöhnlichste Freundschaft der diesjährigen Heimkino-Saison: Arlo & Spot (Foto: Disney-Pixar)

Von den Machern von „Alles steht Kopf“ stammt auch der familienfreundliche Animationsfilm „Arlo & Spot“. Die Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft wird erzählt nach dem Motto: Bilder sagen mehr als Worte.

Der Clou bei dem Disney Pixar-Film: Während der junge Dinosaurier Arlo sprechen kann, hat der Menschenjunge Spot das nie gelernt. Mutterseelenallein gelassen in der unzivilisierten Urzeit, wirkt er eher wie ein Tier, während der Saurier Arlo wohlerzogen wirkt.

Das führt dazu, dass „Arlo & Spot“ in vielen Momenten ohne große Worte auskommt und somit die großen Bilder noch intensiver wirken können. Großes Kino, auch für kleine Zuschauer ab 6 Jahren.

Die Handlung

Arlo und Spot sind verzaubert von der Schönheit urzeitlicher Naturschauspiele. (Foto: Disney-Pixar)

Arlo und Spot sind verzaubert von der Schönheit urzeitlicher Naturschauspiele. (Foto: Disney-Pixar)

Menschen und Dinosaurier gleichzeitig auf der Erde? Keine Sorge, die Disney-Drehbuchautoren haben nicht schlecht recherchiert, sie setzen mit dem Film nur ein Gedankenspiel um: Was wäre, wenn der Meteorit, der das Leben der Dinosaurier vor 65 Millionen Jahren für immer ausgelöscht hat, die Erde knapp verfehlt hätte?

Die Antwort von Disney: Es wäre der Beginn einer wunderbaren Freundschaft.

Titelheld Arlo ist ein junger, unerfahrener Apatosaurus. Eines Tages fällt er in einen Fluss und treibt viele hundert Kilometer von seiner Familie fort. Er trifft auf den Jungen Spot. Beide eint der Umstand, dass sie, weit weg von ihren Familien, auf sich allein gestellt sind.

Gemeinsam begeben sie sich auf eine abenteuerliche Reise, um zurück nach Hause zu kommen. Die Urzeit ist voller rauer Wildnis und ebenso rauer Charaktere, doch immer wieder zeigt sie sich auch von ihrer schönen Seite.

Kann Arlo seine Ängste überwinden? Können Spot und er über sich selbst hinauswachsen? Kann aus diesem ungewöhnlichen Team eine wahre Freundschaft entstehen?

Großes Kino für kleine Leute

So schön war die Urzeit - zumindest im Disney-Film. (Foto: Disney-Pixar)

So schön war die Urzeit – zumindest im Disney-Film. (Foto: Disney-Pixar)

In Disney-Pixars 16. Animationsabenteuer wird die Evolution neu erzählt: Nicht die Menschen sind die zivilisierte Spezies, sondern die Dinosaurier.

Peter Sohn, der bereits bei dem Pixar Kurzfilm „Teilweise wolkig“ Regie führte, gibt in dieser Funktion sein Debüt bei einem Langfilm der preisgekrönten Studios. Für die Produktion zeichnet Denise Ream (CARS 2, OBEN) verantwortlich.

Atemberaubende Bilder, stimmungsvolle Musik, liebenswerte Charaktere und spannende Abenteuer – „Arlo & Spot“ hat alles, was einen großen Disney-Film ausmacht. Dazu kommt die Idee, viele Momente ohne Worte zu erzählen.

Wenn sich beispielsweise Arlo und Spot mit Zeichensprache erklären, welches Schicksal sie erlitten haben, lässt das auch erwachsene Mit-Zuschauer nicht kalt.

Im Bonusmaterial ist unter anderem auch der Oscar-nominierte Kurzfilm „Sanjays Super Team“ enthalten.

Bonusmaterial

Arlo_und_Spot_BD• Kurzfilm „Sanjays Super Team“
• Wahre Lügen über Dinosaurier
• Recyclosaurus
• Die Reise der Filmemacher
• Die Entstehung unvergesslicher Figuren
• Auf der Spur von T-Rex
• Zusätzliche Szenen
• Audiokommentar der Filmemacher
• Dino Montage
• Trailer

 

Kaufstart: 31. März 2016
Originaltitel: The Good Dinosaur
Genre: Animation
Produktionsland/-jahr: USA / 2016
FSK: ab 6 Jahren
Lauflänge: 90 Minuten

© Disney’s FastPlay Patent Pending. © 2016 Disney/Pixar