Würfel als Geschichtenerzähler: Story Cubes

Story Cubes regem die Fantasie an. (Foto: Huch! and Friends)

Rory´s Story Cubes regen die Fantasie an. (Foto: Huch! and Friends)

Die Würfel sind gefallen! Dann kann es ja losgehen: Aufgrund der Symbole auf den per Zufall oben liegenden Würfelseiten gilt es, eine spannende Geschichte zu erzählen.

Rory´s Story Cubes kann mit der Familie oder mit Freunden gespielt werden. Der Erzähler wechselt dabei immer wieder.

Ist man an der Reihe, würfelt man alle 9 Würfel. Es gilt, alle offen liegenden Motive zu einer stimmigen – und im Idealfall originellen – Geschichte zu verbinden. So entsteht ein Kopfkino, das nicht nur die Zuhörer fesselt, sondern auch den Erzähler selbst bisweilen überrascht.

Die Motive, die nach dem Würfeln zufällig zum Vorschein kommen, sollen die Phantasie und Kreativität des Erzählers nicht einengen, sondern ihn zu seiner eigenen, spannenden Story inspirieren.

Die Anleitung empfiehlt Einsteigern: „Fangt mit dem ersten Symbol an, dass eure Aufmerksamkeit erregt und nutzt je drei Würfel für Anfang, Mittelteil und Ende der Geschichte.“

9 Würfel mit 54 Bildern ergeben rein rechnerisch über 10.000.000 Kombinationen – und somit Stoff für unendliche Geschichten. Dazu kommt schließlich, das jeder, der an der Reihe ist, mit einem Bild eine andere Assoziation verknüpft als ein anderer Spieler.

Mehr Sets, mehr Abenteuer

Story_Cubes-batman

Erweiterbar ist die eigene Fantasie zudem mit neuen Würfelsets, die einem bestimmten Thema gewidmet sind.

So gibt es beispielsweise Rory´s Story Cube-Sets wie „Actions“, „Voyages“ oder auch ein Batman-Set, mit dem man den Superhelden eigene Abenteuer erleben lässt.

Spielvarianten

Falsch machen kann man nichts, denn die einzige Regel lautet: Habt Spaß!

Deshalb erfinden überall auf der Welt Spieler neue Varianten.

Ein paar Beispiele:

Mein Held: Man würfelt mit drei Würfeln und verwendet die Motive als Attribute des Protagonisten. Dann würfelt man erneut mit allen 9 Würfeln und erzählt die Geschichte des eigenen Helden.

Epische Geschichte: Der erste Spieler würfelt mit allen neun Würfeln und erzählt das erste Kapitel. Der nächste Spieler spinnt den Faden weiter und ergänzt die Geschichte. Usw… Der letzte Spieler muss mit dem vorangegangen arbeiten und die Geschichte zu ihrem Ende bringen.

Prominente Figuren: Erzählblockade? Das kann schon mal vorkommen. Passiert sogar großen Schriftstellern. Ein Tipp: Stellt euch vor, was eure liebsten Helden aus Büchern, Filmen oder Serien erleben würden, wenn ihr die Motive auf den Würfeln seht. Das hilft der Fantasie auf die Sprünge.

Fazit

Die Grundidee der Story Cubes ist einfach. Im Spielverlauf zeigt sich schnell: Sie ist auch einfach genial.

Eine Altersgrenze nach unten oder oben gibt es kaum. Schon Fünfjährige können mit Freude ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Aber auch Erwachsene haben Spaß daran, ihre Fantasie auf Reisen zu schicken.

Web: hutter-trade.com